#16 – Was Erfolg wirklich bedeutet

In der heutigen Zeit verbinden viele mit erfolgreichen Menschen Namen wie Bill Gates, Jeff Bezos oder Steve Jobs. Menschen die es wirklich geschafft haben. Aber kann man nur erfolgreich sein, wenn man ein Multimillionen Unternehmen aufbaut oder ist es für jeden Menschen auf der Welt möglich? Dieser Frage widme ich meinem folgenden Artikel. 

Die Freude nach einem erfolgreichen Abschluss / pexels.com

Das Ziel des Erfolg

Erfolg wird meiner Meinung nach meisten missverstanden. Es geht selten um große verändernde Errungenschaften für die Menschheitsgeschichte. Es geht auch nicht darum, der Beste oder reichste Mensch zu werden. Natürlich, die Personen, die dies erreicht haben, werden von den meisten Menschen als erfolgreich bezeichnet. Aber ob sie sich selbst als erfolgreich fühlen, dass fragen die wenigstens. Diese Denkhaltung führt auch dazu, dass die Bevölkerung den Selbstmord von Rockstars oder anderen Berühmtheiten nicht nachvollziehen kann. „Wenn ich so viel Geld besitze und von jedem angehimmelt werde, dann würde ich mich doch nicht umbringen“, so oder so ähnlich würde die meisten denken, auch ich hatte diese Denkweise einmal. Aber Rockstars geht es nun mal nicht immer um Geld oder die Anzahl der Fans. Vielleicht wollen sie Menschen berühren oder etwas bewirken. Vielleicht sehnen sich einige nach einem „normalen“ Leben, können es aber aufgrund äußerer zwänge nicht.

Es ist egal, was andere denken, solange ich mich dabei gut fühle. / pixabay.com

Deshalb gibt es zwei Arten von Erfolg: den äußeren und den inneren. Der äußere Erfolg ist der, den die meisten im Kopf haben, wenn sie an das Wort „Erfolg“ denken. Es ist die Wahrnehmung anderer und die Reflexion auf einen selber. Also die teuren Autos, die Anzahl der Fans oder das monatliche Einkommen. Dies macht zwar glücklich, aber hält nur sehr kurzfristig. Wahrer Erfolg ist in meinen Augen der innere Erfolg. Dieser sind die selbst gesteckten Ziele, die man erreicht hat und der Lebenssinn, dem man folgt. Dieser ist schwer zu messen, aber gerade weil er unabhängig von äußeren Kommentaren oder anderen Menschen ist, ist er weniger Beeinflussbar. Dies ist der „persönliche“ Erfolg, eines jeden Menschen.

Deinen persönlichen Erfolg finden

Jeder hat andere Ziele. Was sind deine? / pexel.com

Nach der eben getroffenen Aussage, den inneren Erfolg mehr Gewicht zu geben, sollte man auch danach seine Ziele ausrichten. Viel Geld zu besitzen ist schon und ermöglicht einem viele Wege. Aber es sollte niemals das Primärziel im Leben sein. Ich kann auch keine konkreten Tipps geben „Welches Ziel man verfolgen sollte“, denn es ist bei jedem Menschen komplett unterschiedlich. Die erfüllensten Ziele sind aber oft die Ziele, die anderen helfen. Es ist dabei egal, wie vielen Menschen man hilft. Und wenn man sein Lebensziel darin sieht, seine Kinder oder seinen Lebenspartner zu helfen und fördern, dann ist es in meinen Augen etwas sehr nobles. Aber man muss in sein Herz schauen und sich seine Ziele selber definieren. Weder die Gesellschaft, Eltern noch berühmte Personen können einen ein Ziel vorschreiben. Und wenn du dann dieses Ziel irgendwann erreicht hast oder weiter daran arbeitest, dann bist du ERFOLGREICH. Nur du allein kannst entscheiden, ob und wann du dieses Ziel erreichst. Und wenn dich ein Umstand oder andere Menschen davon abbringen wollen, dann bist auch nur DU verantwortlich dafür, denn es liegt an dir, ständig neue Wege zu gehen und deinem persönlichen inneren Erfolg jeden Tag etwas näher zu kommen.

Manchmal kann es Jahre dauern, bis man seinen inneren Erfolg definieren kann und eine krampfhafte Suche nach seinen Zielen führt immer zu einer grauen Wolke an Ideen aber nicht zu Lösungen. Meist hat man aber ein sehr gutes Gefühl für das, was man wirklich in seinem inneren tun will.

Unter diesen Aspekten kann wirklich jeder erfolgreich werden. Aber man wird es nur, wenn man sich seine eigenen Ziele steckt und diese auch rigoros verfolgt. Und ist man erst so erfolgreich, spielen Geld, Besitz und das „schlechte“ Umfeld keine Rolle mehr.

3 Kommentare zu „#16 – Was Erfolg wirklich bedeutet

Gib deinen ab

  1. Schön geschrieben 🙂 Vorallem in dem Satz ‚Manchmal kann es Jahre dauern, bis man seinen inneren Erfolg definieren kann und eine krampfhafte Suche nach seinen Zielen führt immer zu einer grauen Wolke an Ideen aber nicht zu Lösungen.‘ habe ich mich selbst wieder erkannt. Man will immer alles jetzt sofort und gleich haben, tun, machen und besitzen, doch das geht nicht so schnell. Man muss sich Zeit nehmen und in sich reinhören, was man möchte. Das kann dauern, führt aber letztendlich zu einer nachhaltigen, glücklichen Lösung, um seinen persönlichen Erfolg zu erhalten.

    Gefällt 1 Person

  2. Erinnert mich an ‚Die Wissenschaft des Erfolgs vs. Die Kunst der Erfüllung‘. Gar nicht wenige streben nach extern eingegebenen Versionen von Erfolg, in Gestalt von Ruhm, Reichtum und sexuellem Überfluss, und werden damit am Ende der Geschichte nicht glücklich.
    Die introvertierte Seite des Erfolgs, sie macht sich bemerkbar an einem Gefühl von Zufriedenheit, einem kleinen Lächeln auf den Lippen. Essentiell.

    Schöne Weihnachten!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: